Themenführungen

Hexenwahn & Hinrichtungen
Hexerei und Hexenprozesse gab es im 16. und 17. Jahrhundert auch in Altstätten. Am Beispiel von zwei wegen Hexerei hingerichteten Frauen lernen Sie die einzelnen Stationen eines Hexenprozesses in Altstätten kennen, von der Gefangennahme der Hexen bis zur Hinrichtung auf dem Gitzibüchel.

CHF 10 Erwachsene
CHF 5 Kinder
(Mindestansatz: CHF 125)

CHF 80 Schulklassen

Für eine Buchung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Am 1. Mai 2018 bieten wir um 18.00 Uhr eine öffentliche Führung zum Thema "Hexen & Hexerei" an.

Kulinarik
Wissenswertes, Kurioses und Spannendes aus vergangener Zeit, gepaart mit leckeren Köstlichkeiten - bei dieser Stadtführung erfahren Sie nicht nur viel über die Geschichte Altstättens, Sie können sich an verschiedenen Stationen Spezialitäten aus dem Rheintal auf der Zunge zergehen lassen (Brot, Gemüse, Käse und Wein).

Die Chäsi Manser, die Konditorei-Confisérie Gantenbein, Haubensak Weine und Segmüllers Genüsslichkeiten bieten in Zusammenarbeit mit der Museumsgesellschaft Altstätten Genussführungen durch die Altstadt von Altstätten an. Sie dauern rund 2 Stunden und finden während der Ladenöffnungszeiten statt.

CHF 30 pro Person (mind. Teilnehmerzahl: 10 Personen)

Für eine Buchung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Nachts in dunklen Gassen
Dunkelheit und Nacht hatten im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, als es nur sehr beschränkte Beleuchtungsmittel gab (dafür aber den Glauben an allerlei Geister und Dämonen), eine deutlich andere und schrecklichere Bedeutung als für die Leute im 21. Jahrhundert mit seiner 24-Stunden-Gesellschaft. Auf unserer Führung lernen Sie die besonderen Probleme und Gefahren der Nacht in einer mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadt wie Altstätten kennen.

CHF 10 Erwachsene
CHF 5 Kinder
(Mindestansatz: CHF 125)

CHF 80 Schulklassen

Für eine Buchung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Am 6. Oktober 2018 bieten wir eine öffentliche Nachtführung an.

Reformation
In Altstätten prägen zwei Kirchtürme das Ortsbild: ein katholischer und ein evangelischer. Historisch ist dieses Phänomen auf die Reformation zurückzuführen. Sie hatte ihren Anfang vor 500 Jahren mit Luthers Protest gegen das Ablasswesen genommen und ein paar Jahre später mit Zwingli in Zürich und Vadian in St. Gallen auch die Deutschschweiz erfasst. Das Rheintal, damals Untertanengebiet vieler Herren, und hier besonders Altstätten, wurde in der Folge ein leidenschaftlich umkämpfter Schauplatz der Reformation. Die konfessionellen Konflikte hielten teilweise Jahrhunderte an. Auf dem Rundgang werden wichtige Orte im Zusammenhang mit der Geschichte der Reformation in Altstätten und im Rheintal besichtigt und erklärt.

CHF 10 Erwachsene
CHF 5 Kinder
(Mindestansatz: CHF 125)

CHF 80 Schulklassen

Für eine Buchung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.


In der Herrengasse
Die «mitloste Gasse», die Herrengasse, oder wie sie heute heisst, die Marktgasse, ist geschichtlich und baulich besonders interessant. Hier befinden sich die stattlichen Geschäftshäuser, hier fuhr die Gaiserbahn durch, hier pulsierte das Leben!

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch die Marktgasse; ein spezieller Blick wird dabei auf die architektonische Gestaltung der Fassaden sowie die Geschichte der einzelnen Häuser geworfen.

CHF 10 Erwachsene
CHF 5 Kinder
(Mindestansatz: CHF 125)

CHF 80 Schulklassen

Für eine Buchung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.