Projekt Prestegg

Die Stimmbürgerschaft der Stadt Altstätten hat am 10. Juni der kommunalen Abstimmungsvorlage „Ein Zentrum für Geschichte und Kultur“ zugestimmt. Die Vorlage wurde angenommen. Nach gültigem Zeitplan können das Museum und das Diogenes Theater im Sommer 2021 den Betrieb in der renovierten Prestegg aufnehmen.

Die Vorlage „Ein Zentrum für Geschichte und Kultur“ wurde mit 59,8 Prozent der eingegangenen gültigen Stimmen bei einer Stimmbeteiligung von 31,4 Prozent angenommen. Das Abstimmungsprotokoll ist auf der Homepage der Stadt Altstätten aufgeschaltet (www.altstaetten.ch). Die Museumsgesellschaft Altstätten, der Diogenes Theater Verein und der Stadtrat Altstätten freuen sich über dieses positive Abstimmungsresultat und danken der Stimmbevölkerung für das entgegengebrachte Vertrauen.

Weiteres Vorgehen
Nach dem positiven Abstimmungsresultat werden die beiden Kulturinstitutionen die Beschaffung finanzieller Mittel weiter vorantreiben. Im Februar 2019 gingen zwei Einsprachen gegen das Wegeverlegungsrecht (Schliessung Durchgang Gerbergasse/Rabengasse) ein. Wir hoffen, dass der Baustart trotzdem im Herbst 2019 gelingen kann. Die Bauzeit dauert dann voraussichtlich bis Sommer 2021.

Neue Atmosphäre
Geschichts- und Kulturinteressierte können voraussichtlich ab dem Sommer 2021 die neuen Ausstellungen im modernisierten Museum bestaunen und Kleinkunst in einem attraktiven Theatersaal geniessen. Das einzigartige Zentrum für Geschichte und Kultur wird dann in den historischen Räumlichkeiten der Prestegg erstrahlen, und der Prestegg-Garten wird die Besucherinnen und Besucher der Altstätter Altstadt zum Ausruhen und Verweilen einladen. Für Schulen und andere Gruppen wird neben einem Workshop-Raum im Nordflügel auch ein Bastel- und Mehrzweckraum in einem der Gewölbekeller zur Verfügung stehen.

Ausschnitt aus dem Regionaljournal Ostschweiz vom 27. Mai 2018:

  • Regionaljournal Ostschweiz
    27. Mai 2018


Erläuternder Bericht zur Abstimmungsvorlage [707 KB]

Abstimmungsflyer [763 KB]